((Bild: Mein Weg mit Diabetes Mellitus))



Wegweiser


Home

1. Zur Schulmedizin über Diabetes Mellitus Typ 2

2. Über mich und meine Erfahrungen mit Diabetes

3. Die Behandlung von Diabetes mittels Diäten

4. Zur Therapie von Diabetes mittels Bewegung

5. Diabetes – Nahrungsergänzungs-mittel, Naturheilmittel

6. Erfahrungen mit Diabetes-Medikamenten, orale Antidiabetika

7. Blutzuckermessung zu Hause, selbst Blutzucker messen

8. Diabetikertagebuch, Tagesprofilmessung, Profildiagramm

9. Meine Varianten von Blutzucker-Tagesprofildiagrammen

10. Details zum Downloadpaket Blutzucker-Profildiagramme

Impressum



Benutzerdefinierte Suche








9. Meine Varianten von Blutzucker-Tagesprofildiagrammen

Wie ich bereits erwähnte, habe ich mein eigenes Tagesprofildiagramm entwickelt. Als Grafiker benutze ich dazu die professionelle Grafiksoftware Adobe Illustrator.
Bei der Erarbeitung dieser Internetseite kam mir die Idee: "Warum die Grafiken nicht in verschiedene Formen umwandeln, so dass sie ein jeder ohne großen Aufwand und je nach seinen Fähigkeiten nutzen kann?"
Also habe ich ein komplettes Grafikpaket entwickelt, dass nunmehr als pdf-Datei, in Word sowie OpenOffice zur Verfügung steht, denn ein jeder Diabetiker ist ja wohl anders orientiert, was sein Verhältnis zum PC, angewendeter Software oder Diagrammen betrifft. Dieses Paket biete ich hier zum Download an.

– Der absolute Computermuffel:
Für ihn liegen, wie im nächsten Kapitel 10 beschrieben, alle Vorlagen im PDF-Format vor. Diese sind mit Millimeterskalierung versehen (ähnlich Millimeterpapier). Auch sind Achsenbezeichnungen und Einteilungen sowie Beschriftungen vorhanden. Was den PC betrifft, brauchen sie diesen nur zum Ausdrucken der für Ihre Anwendungen in Frage kommenden Vorlagen. Sie können dann Punkte und Linien ganz ohne PC farbig oder s/w manuell eintragen und sie mittels Lineal verbinden. Die ausgedruckten Vorlagen sind auch geeignet zur Weitergabe an Personen die keinen PC besitzen.

Abgesehen der bereits erwähnten Nachteile von Onlineprogrammen oder anderweitiger spezieller Software, wo Sie die einzelnen Messwerte eingeben müssen (Diagrammerstellung erfolgt automatisch), müssen Sie in den folgenden Versionen nur Punkte und Linien verschieben und das geht nach etwas Übung viel schneller als die Messwerteingabe.

– Der weniger versierte PC-Benutzer, der OpenOffice gelegentlich nutzt und nur die notwendigsten Grundlagenn kennt:
Wie im nächsten Kapitel 10 detailiert beschrieben, gibt es alle Diagramme in einer OpenOffice-Version. Hier sind Punkte und Linien bereits vorhanden. Sie müssen sie nur noch den Messwerten entsprechend an die richtige Stelle verschieben und können dann das fertige Diagramm ausdrucken.

– Der PC-Benutzer, der Word gelegentlich nutzt und die Grundlagen beherrscht:
Ähnlich der OpenOffice-Version stehen alle Diagramme auch in einer Word-Version im doc- und docx-Format zur Verfügung (Details in Kap. 10)

– Der grafisch versierte PC-Profi, der Adobe Illustrator nutzt und zumindest über Basiskenntnisse verfügt:
Die Illustratordokumente sind die eigentlichen Quelldateien. Hier braucht der Nutzer ebenfalls nur Punkte und Linien zu verschieben, was aber noch schneller geht, als bei den anderen Varianten. Er kann darüber hinaus aber auch die komplette Grafik ändern. Wegen der Nutzer von älteren Illustratorversionen sind die Dateien im ai-Format von Illustrator 8 abgespeichert und kompatibel auch zu allen neueren CS-Versionen.

Außerdem habe ich die Grafiken in verschiedenen Varianten für ein breites Anwenderspektrum erstellt (Tagesprofil mit 5 Messungen, erweitertes Tagesprofil mit 7 Messungen).
Für alle Varianten gilt:
Einer der wichtigsten Gesichtspunkte ist eine einfache, unkomplizierte und schnelle Handhabe!
Zur Vermeidung der unter Punkt 8.4 aufgeführten Probleme, ergibt sich folgende Darstellungsweise:

  • Als Form wurde ein Liniendiagramm gewählt, d. h. die einzelnen Messwerte aus den Tagesprofilmessungen werden als Punkte eingetragen und mit Linien verbunden. Diese Darstellung erscheint mir schon deswegen ideal, weil sie einem jeden Arzt vertraut ist. Denken Sie dabei nur an die Diagramme einer Fieberkurve, wie sie ein jeder kennt. Außerdem grenzen die Linien, die jeweils nur die Messwerte über ein Tagesprofil verbinden, die einzelnen Tagesprofile voneinander ab.

  • Die Tageszeiten und die dazugehörigen Messpunkte sind in verschiedenen Farben angelegt, um Verwechslungen zu vermeiden. Der Übersichtlichkeit tut das Farbenkunterbunt keinen Abbruch, da die Tagesprofile voneinander abgegrenzt sind.

  • Die Skalierung ist dem Millimeterpapier entlehnt, zwecks größerer Übersichtlichkeit aber ohne senkrechte Zwischenlinien, die eh keinen Sinn ergeben.

  • Um den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht zu werden, gibt es je zwei Diagramme. Die eine Variante ist für 5-malige Messung/Tag ausgelegt (Tagesprofil), die andere für 7-malige Messung/Tag (erweitertes Tagesprofil)

  • Wer sein Tagesprofil im Abstand von 8 Tagen oder länger erstellt, kann die Profile für einen ganzen Monat in einem Diagramm auf einem Blatt unterbringen und erhält damit eine perfekte und übersichtliche Monatsdarstellung. Wird dieser Abstand allerdings unterschritten (schon bei 7 Tagen Abstand), passt kein gesamter Monat mehr auf ein Blatt. Insbesondere bei täglicher Profilmessung sind dann mehrere Blätter pro Monat erforderlich.

Der Vollständigkeit halber sind im Grafikpaket auch Monatsprofildiagramme enthalten. Diese sind ähnlich aufgebaut und können von jedem genutzt werden, egal wieviel Profilmessungen im Monat durchgeführt werden.

Hier ein Beispiel eines Blutzucker Tagesprofildiagramms mit 7 Messungen pro Tag und Messabstand von 8 Tagen:

((Bild: Tagesverlauf_7_Beispiel))
weiter

Benutzerdefinierte Suche


Linkpartner finden

Google Werbung


Verantwortlich für diese Seite ist:
Dipl. Ing. Manfred Koch
DTP-Studio Koch
Sonneberger Str. 72
98744 Oberweißbach
Fotos: M. Koch Oberweißbach,

Valid HTML 4.01 Transitional CSS ist valide!